Rivva down, Commentarist offline, what's next?

Post image for Rivva down, Commentarist offline, what’s next?

Rivva down, Commentarist offline, what’s next?

von ludwig am 6. Februar 2011


Eigentlich wollte ich mal einen Sammelpost machen, was sich so an Entwicklungen rund um Newsangebote im Web getan hat. Wären da nicht zwei wie ich finde symptomatische Ereignisse, hätte ich diesen Post auch sicher noch etwas reifen lassen. Aber eh die Materialsammlung noch umfangreicher wird, schreibe ich lieber mal alles runter.

rivva offline 300x238 Rivva down, Commentarist offline, whats next?

Rivva ist offline

Rivva ist vom Netz

Sehr traurig, aber der für mich recht einzigartige Blog- und News-Aggregator Rivva ist offline. Das Einmannprojekt von Frank Westphal war für einen schnellen Blick auf die Nachrichten- und Gefühlslage der deutschen Blogosphäre für mich immer eine erste Anlaufstelle. Richtig gut fand ich vor allem die “Rivva Social”-Erweiterung, die gekoppelt an einen Twitter-Account alle Links aus Twitter zu einem übersichtlichen Stream aggregierte. Franks Monetarisierungspläne (der letzte Versuch waren Sponsored Posts) gingen nicht auf – inwiefern er nach einem Investor gesucht hat, inwiefern monetäre Gründe zum Ende von Rivva führten kann ich nicht sagen. Bleibt die Hoffnung, dass es sich noch ein Weg auftut und Rivva ans Netz zurückkehrt.

Commentarist erstmal offline

commentarist vom netz 300x198 Rivva down, Commentarist offline, whats next?

Aus Angst vor rechtlichen Schritten offline: Commentarist

Ebenfalls gerade offline und dabei vor kurzem erst gelauncht ist ein anderer Aggregator: der Commentarist. Hier sollten ausschließlich Meinungs-Artikel aus der deutschen Medienlandschaft zusammengestellt werden. Die Beschreibung eines Algorithmus’, der Arikel auf “Meinungsgehalt” prüft, hat mich erstmal etwas amüsiert. Die Seite an sich hat aber wohl den Schnappreflex einiger Verlage ausgelöst  – man sah sich derart massiven rechtlichen Schritten ausgesetzt, dass man jetzt erstmal wieder off gegangen ist – schade.

Rivva und Commentarist stehen für mich für zaghafte Versuche, mal abseits der gängigen Newsportale zu denken und einen Nachrichtenüberblick zu schaffen, der nicht der Chefredaktion eines Hauses untersteht, sondern einem Algorithmus, bzw. Memetracker, der sich von Seite zu Seite, von Link zu Link crawlt. Ok, bei Rivva mögen es andere Gründe sein, bei Commentarist sieht man deutlich, die Einschätzung solcher Seiten durch die deutsche Verlegerbranche: man sieht sie als mießliebige Contentvampire, die mit Fremdinhalten Geld verdienen. Der Platzhirsch Google News wird dafür ja auch immer mal wieder gerne unter Feuer genommen. Was Burda nicht davon abgehalten hat, dass Konzept mehr oder weniger zu übernehmen und nachrichten.de zu gründen. Dabei geht dieser Vorwurf meines Erachtens vollends in Leere, ich sehe solche Angebote eher als Aufmerksamkeitsverteiler – diese wird 1:1 an die Quellen durchgereicht, die erfassten Inhalte nur angeteasert, gelesen wird bei der Originalquelle. Was auch gerne mal vergessen wird: Google News ist werbefrei. Und die Trafficmengen, die aus Google News selbst, und vor allem durch News-Oneboxen in den klassischen Suchergebnissen von Google eingesteuert werden, wenn es Nachfragepeaks gibt, sind nicht ohne.

Es tut mir leid, aber für mich sieht das nach zu kurz gesprungener Verteidigungshaltung der deutschen Verleger aus. Alles, was nicht den eigenen Stallgeruch hat, wird erstmal für böse befunden und – zumindest im Falle vom Commentarist – rechtlich verfolgt. Ist dass denn so schwer zu verstehen: ihr gebt den Teaser und bekommt dafür Leser?

Newsgrape – “Youtube für Texte”?

Newsgrape 300x134 Rivva down, Commentarist offline, whats next?

Newsgrape - das Youtube für Texte?

Aber das Netz bewegt sich ja weiter, Newsgrape (mehr dazu z.B. bei Netzwertig) steht in den Startlöchern. Bin gespannt, was dahinter steckt, wenn der Vorhang fällt – beim selbsternannten “Youtube für Texte” – an Ambitionen mangelt es offensichtlich nicht ;-)

Social News?

Google News ist letztes Jahr in USA etwas um eine Soziale Komponente angereichert worden – einer von vielen Hinweisen darauf, dass “News” und “Social” demnächst auch auf Angebotsseite etwas zusammenrücken. Aus Nutzerseite ist das ja schon im Gange, Facebook und Twitter wachsen in ihrer Bedeutung für Aufmerksamkeit für Nachrichtensites. Flipboard zeigt auf dem iPad wie’s geht, Murdochs “The Daily“… bis jetzt, was ich so höre..nicht so ;-) Ist aber auch eher ein klassisches Newsangebot in Form einer iPad-App. Vielversprechender sind für mich solche Seiten wie der Ligainsider, ein Fussball-News Aggregator, der ganz auf dem Engagement der Nutzer basiert – hier werden die Fussball-Nachrichten aus dem Forum des Bundesliga-Managerspiels “Fooma” aggregiert, bzw. die Links zu den News.

Wie auch immer, es bleibt spannend, was von diesen Ausblicken auf 2011 und unter anderem News eintreffen wird:

Der Abschied von Rivva macht mich jedendalls etwas wehmütig. Wie Schreibt ein Rivva-Leser names Eberhardt so schön in Rivva-Kondolenzbuch:

So wie Rivva würde ich mir die Zukunft von News im Netz vorstellen. (…)

 Rivva down, Commentarist offline, whats next?

Über diesen Blog

Reallycoolous.com berichtet über News & Wissenswertes rund um Mac & iPhone, aber auch Synthesizer & Co auch Tests & Interviews und iPhone-Fotografie.
Mehr über diesen Blog und wer ihn schreibt.
feed icon16x16 Rivva down, Commentarist offline, whats next? Neue Artikel als RSS abonnieren

{ 2 Kommentare… lies sie unten oder füge einen hinzu }