Bildschirm auf iPad erweitern: Anleitung und Test der Air Display App

iPad als Zweitmonitor nutzen: Air Display App – Review und Anleitung

von ludwig am 9. April 2012


Schon mal versucht, dass iPad als externen oder erweiterten Bildschirm zu nutzen? Lustigerweise wäre ich auf die Idee gar nicht gekommen, wäre ich nicht in ein paar einschlägigen Blogs über eine App gestolpert, die genau dies möglich machen soll – die Air Display App. Sie überträgt den Bildischirminhalt des Macs (unter PC habe ich es nicht getestet, soll aber auch möglich sein) auf das iPad. Voraussetzung: beide Geräte sind mit dem gleichen WLAN verbunden.

Das Ganze hat mich neugierig gemacht und ich wollte es doch mal selbst ausprobieren. Im folgenden die einzelnen Schritte mit ein paar Tipps dazu.

1. Air Display App kaufen

Auf dem iPad den App Store anwählen und nach Air Display App suchen – oder einfach hier direkt zur App. Kostenpunkt 7,99 Euro – für eine App nicht gerade billig – für einen kleinen touchfähigen Zweitbildschirm ein Schnäppchen.

Air Display im App Store – 7,99€*

2. Air Display einrichten

Das geht recht flott – die App gibt eine URL an (avatron.com/d) unter der die Software für den Mac runtergeladen werden kann. Diese installieren (erfodert leider einen Neustart) und man hat das Air Display Icon oben in der Taskleiste.

 3. Verbindung erstellen

Ebenfalls kein großes Ding: App auf dem iPad öffnen, dann auf dem Mac in der Taskleiste auf das Icon von Air Display klicken – als Gerät das iPad auswählen fertig!

Jetzt sollte nach ein paar Sekunden und etwas Bildschirmflackern (ähnlich wie wenn man den Mac an einen Beamer anschließt) die Verbindung stehen.

Achtung, kleiner Tipp: sollte die Bildschirm-Darstellung auf dem iPad extrem klein erscheinen, muss man diese unter Systemeinstellungen / Monitore auf 1024x 768 HiDPI (sofern man das iPad 3 nutzt) stellen. Dort kann man ebenfalls die Bildschirm-Anordnung konfigurieren – also ob der Bildschirm links oder rechts neben dem Hauptmonitor weitergeht etc.

Screenshots: Bildschirm-Einstellungen und HiDPI auf dem iPad 3 aktivieren:

(Anklicken zum Vergrößern)

So sollte es nicht aussehen – OS X auf dem iPad 3 ohne HiDPI:

air display ipad ohne HiDPI iPad als Zweitmonitor nutzen: Air Display App   Review und Anleitung Air Display auf dem iPad 3 ohne HiDPI: alles wirkt zu klein

Erfahrungen mit Air Display

Eines vorweg: die Übertragung des Bildschirms via WLAN auf das iPad verursacht eine gewisse Verzögerung. Beim Mauszeiger fällt das nicht auf, bewegt man aber ein ganzes Fenster, ruckelt es mal schnell etwas. Trotzdem konnte ich z.B. Youtube-Videos bequem auf dem iPad laufen lassen – indem ich das Browserfenster auf’s iPad geschoben habe. Da die Touch-Steuerung weiterhin aktiv ist, kann man gleich mal ausprobieren, wie es sich anfühlt, OS X mit den Fingern zu bedienen – nicht sooo sinvoll, aber klappt erstaunlich gut!

Für wen ist Air Display geeignet?

OS X auf dem iPad HiDPI iPad als Zweitmonitor nutzen: Air Display App   Review und Anleitung OS X auf dem iPad 3 mit HiDPI aktiviert

Wenn es nicht auf Reaktionszeit ankommt und nur etwas zusätzlicher Bildschirmplatz gewünscht ist, macht Air Display durchaus Sinn und Spaß. Zum Beispiel um iTunes oder das Mail-Programm nebenbei im Blick zu haben – einfach auf’s iPad ‘rüberschieben und gut ist’s. Keine schlechte Sache also, aber natürlich auch kein vollwertiger Bildschirmersatz mit entsprechend schneller Reaktionsszeit.

Dabei sollte man beachten, dass das Streamen des Bildschirm-Inhalts via WLAN natürlich Bandbreite beansprucht, wer parallel Musik via AirTunes über das WLAN zur Anlage streamt muss also mit langsamerer Übertragung des Bildes rechnen.

Fazit: Wenn das iPad sowieso vorhanden ist – dann ist das Erweitern des Bildschirms auf das iPad mit Air Display definitiv eine praktische zusätzliche Nutzungsmöglichkeit. 

Air Display Video-Demo

Noch ein Video:

How to Use Your iPad as a Touchscreen Monitor For Your Mac

Weitere Blogposts & Anleitungen dazu:

Welche Erfahrungen hast Du mit der App gemacht? Gerne in den Kommentaren vermerken, was Du von der App hälst – oder falls es eine bessere Möglichkeit gibt, das iPad als Bildschirm zu verwenden.

* Affiliate-Link, dadurch kommt ein kleiner Teil des Kaufpreises diesem Blog zu gute, natürlich ohne das der Preis sich dadurch ändert.

Über diesen Blog

Reallycoolous.com berichtet über News & Wissenswertes rund um Mac & iPhone, aber auch Synthesizer & Co auch Tests & Interviews und iPhone-Fotografie.
Mehr über diesen Blog und wer ihn schreibt.
feed icon16x16 iPad als Zweitmonitor nutzen: Air Display App   Review und Anleitung Neue Artikel als RSS abonnieren

{ 0 Kommentare… füge jetzt einen hinzu }

Hinterlasse einen Kommentar

Vorheriger Beitrag: